Cellulite

Bei Cellulite handelt es sich um Hautunregelmäßigkeiten in Form des sog. Matratzenphänomens, das bei 80 % bis 90 % der weiblichen Bevölkerung zu finden ist – auch genannt als Lipodystrophie des subkutanen Fettgewebes oft in Verbindung einer Reduktion des Fließsystems im veno-lymphatischen Gefäßsystem.

Cellulite ist gern mit einer körperlichen Übersäuerung verbunden. Sie erhalten von mir ein Konzept zur Behandlung von innen und außen …

Kanäle werden geöffnet, Ablagerungen werden mobilisiert und ausgeleitet.

Wo?

  • Ober-/und Unterschenkel
  • Hüften, Po und Knieinnenseiten
  • Arme und Rücken

Ursachen?

Neben genetischen, hormonellen und komplex biochemischen Faktoren spielen auch die Psyche (Stress als Auslöser und Verstärker) und der Lebensstil (Ernährung und Bewegung) eine entscheidende Rolle.

Ziele?

Ziel ist es, bei der regionalen Vergrößerungen der Fettzellen zu verkleinern, d.h. bei lokalen Strukturveränderungen des Fettgewebes bei sonst normalgewichtigen Damen.

Im Gegensatz zu der generalisierten Vergrößerung der Fettzellen, die vorherrscht bei der klassischen Adipositas.

In diesem Fall kann nur eine gleichzeitige Gewichtsreduktion und Stoffwechselreaktivierung zu annehmbaren Zielen führen, v.a. bei:

  • Krankhaftem, behandlungsbedürftigem Übergewicht (BMI >30)
  • Generelles Übergewicht, Adipositas

Gern informiere ich Sie bei einem Erstgespräch über sinnvolle mögliche Begleitmaßnahmen:
Ernährungsberatung, Stoffwechselreaktivierung, Akupunktur.

Cellulite und lokale Fettdepots (Hüften, Oberschenkel, Po, Bauch)

Mesocellulite gegen Fettpölsterchen und kleine Dellen an Bauch, Hüfte, Po und Oberschenkeln Eine hoch effektive Kombination stoffwechselaktivierender und fettmobilisierender Wirkstoffe glättet und strafft die Haut. Ideal bei schlanker oder leicht fülliger Figur, wenn sich hartnäckige Fettdepots durch Gewichtsreduktion nicht abbauen lassen. Bei Übergewicht kann Mesocellulite begleitend zu einer Diät eingesetzt werden.


Je nach Ausprägung der Cellulite können für ein zufrieden stellendes Ergebnis fünf oder mehr Behandlungen in 14-tägigen Abständen erforderlich sein. Pro Sitzung sollte nur eine begrenzte Fläche behandelt werden, eine Sitzung dauert daher ca. 30 Minuten.

KOMBINATION
Meso-/Meso-OZON- und Schröpftherapie von AUSSEN, Entsäuerung von INNEN

Die Meso-Ozontherapie, d.h. die Anwendung von medizinischem Ozon-Sauerstoffgemisch im Unterhaut-Fettgewebe wird zur Behandlung von Cellulites und lokalisierten Fettdepots durchgeführt.

Mittels dünnster Nadeln wird das med. Ozon-Sauerstoffgemisch in die cellulitischen Bereiche bzw. Fettpolster eingebracht. Das Gas verteilt sich im Unterhautgewebe und verstärkt die Mikrodurchblutung (Wärmegefühl) und fördert die venöse und lymphatische Drainage des Gewebes.

Kombiniert wird die OZONtherapie mit der Mesothearpie in Form von natürlichen Anti-Cellulite- Wirkstoffe.

Die kombinierte Carboxy-Mesotherapie wird in einem 14 tägigen Turnus wiederholt.

Noch effektiver ist die ergänzende Schröpftherapie zwischen den Behandlungszyklen, um eine noch bessere Durchblutung zu ermöglichen.


Dauerhaftigkeit:

Nach einer abgeschlossenen Serie von sechs OZON-MesoCELLULITETherapiesitzungen kann man in Verbindung einer vorwiegend basischen Ernährung von einer langfristigen Verbesserung durch neu gebildetes Haut-Kollagen und lokalem Fettabbau ausgehen (ca. 2 Jahre)

Empfehlenswert ist jedoch eine Auffrischung einmal im Quartal.